Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Geschichte des Klettgaus

Historische Beiträge

Quellen der Beiträge

Hist. Beiträge von Wolf Pabst

Geschichten, Anekdoten

Sitten und Gebräuche

Wein- und Esskultur

Der alemannische Dialekt u. alemannisch vozellt

Das Gedicht

Aus dem Archiv des "Fenschtergügsler"

Das Heimatbuch "So isch es gsii!"

Das gr. Buch"Der Südschwarzwald und Hochrhein"

Das Buch "Der Wilchinger Handel"

Impressum/Autor

Nutzungsbedingungen

Kontakt


Das Leben ist in seinem Ablauf nicht stets mit Beweismaterial zur Stelle und genau das ist letztlich auch der Grund, weshalb ein Historiker zur Darstellung der von ihm erforschten Geschichte auch immer wieder die Erzählungen und Geschichten benötigt, welche die Bereiche auszufüllen und ausmalen, die im geschichtlichen Forschungswerk als Lücken übrig geblieben sind.
Eine literarische Form dieser Erzählungen und Geschichten ist die Anekdote. Das griechische Wort heißt eigentlich soviel wie „nicht Herausgegebenes“, denn es meint damit die skizzenhaft pointierte Erzählung einer bemerkenswerten Begebenheit oder eines wahren oder erfundenen charakteristischen Ausspruchs einer bekannten Persönlichkeit. Allein daraus wird schon ersichtlich, dass die literarische Gattung der Anekdote einer knappen Form und einer Pointe bedarf, um richtig wirken zu können. Anekdoten sind also gewissermaßen Kurzgeschichten - und mit dem Schwank verwandt.

     
Als die Reise nach Schaffhausen noch eine Sensation war [470 KB] Das Rätsel um den Hundenamen [492 KB] Das Rind am Stammtisch [182 KB]
Der "Feldbaersch" [56 KB] Mit dem Wind [201 KB] Von der Effekthascherei zum Zynismus [38 KB]
Als am Freitag noch gefastet wurde [109 KB] Auch heute noch denkbar [244 KB] Den Namen seiner Frau vergessen [79 KB]
Die Gesangsblamage [356 KB] Plötzlich verflog die Traurigkeit [145 KB] Wenn der Granitzler kam [119 KB]
Wer oder was ist identisch [54 KB] Kündigung des Kreis-Schermausers [124 KB] Seltsamer Gut-Nacht-Gruß [213 KB]
     

zum Seitenanfang